Home Fußball Der deutsche EM-Kader und Joachim Löw

Der deutsche EM-Kader und Joachim Löw

1223
0
SHARE

Deutschland und die Fußball-EM 2016 – Einige Überraschungen im Kader

Die Deutsche Fussball Nationalmannschaft gehört sicherlich zu den am höchsten gehandelten Favoriten für die kommende EURO2016 in Frankreich. Als amtierender Weltmeister hat sich das Team um Bundestrainer Joachim Löw natürlich zu Ziel gesetzt, auch die europäische Fußballkrone zu uns nach Hause zu holen.

Dagegen werden einige Mitfavoriten wie Spanien, Italien und auch das Gastgeberland Frankreich natürlich Ihre Stars und deren Können in die Waagschale werfen. Reichlich Überlegungen, die Sportwettenbegeisterte berücksichtigen sollten, wenn Sie zum Beispiel bei Ladbrokes oder Bwin während der EM ihre Wetten platzieren. Ebenso sollten sie einen Blick auf den aktuellen EM-Kader Deutschlands werfen, dessen vorläufige Zusammensetzung Bundestrainer Löw vor Kurzem bekannt gegeben hat und der einige Überraschungen birgt.

[ Rückblick auf die Fussball EURO Finale 2012 ]

Vier aktive Weltmeister nicht in Frankreich dabei

Vier der Weltmeister von 2014 sind im aktuellen EM-Kader Deutschlands nicht mehr dabei. Dabei handelt es sich um die beiden Dortmunder Durm und Ginter, den Hannoveraner Zieler, der als Torwart mit von der Partie war sowie den Leverkusener Kramer. Zusammen mit den 3 “Pensionären” Klose, Lahm und Mertesacker und den beiden ebenfalls nicht nominierten Großkreutz und Weidenfeller fehlen Löw also insgesamt 9 amtierende Weltmeister. Die vier Erstgenannten wurden vor allem aufgrund mangelnder Leistungen in der vergangenen Saison nicht nominiert. Bei Torwart Zieler kommen die starke Konkurrenz auf seiner Position sowie der sportliche Abstieg mit Hannover 96 in die 2. Bundesliga hinzu.

Für Dortmund-Fans wird es schmerzlich sein, dass neben den nicht nominierten Durm, Ginter und Großkreutz Abwehrrecke Mats Hummels in der nächsten Saison für den FC Bayern aufläuft und somit während der EM ebenfalls nicht mehr als Dortmunder angesehen werden kann.

Trotz Veränderungen gute Chancen auf den Titel

Auch wenn sich beim amtierenden Weltmeister der Kader für die EURO2016 gegenüber der Weltmeisterschaft im Jahr 2014 deutlich verändert hat, stehen die Chancen für die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft nicht schlecht, auch den europäischen Titel nach Hause zu holen. Denn alle Positionen sind mit Weltklasse-Spielern besetzt.

Im Tor:
Neuer, ter Stegen und Leno.

In der Abwehr:
Mustafei, Hector, Höwedes, Hummels, Can, Rüdiger, Boateng und Rudy.

Im Mittelfeld/Sturm:
Khedira, Schweinsteiger, Özil, Schürrle, Podolski, Reus, Müller, Draxler, Kroos, Götze, Bellarabi, Gomez, Brand, Sané, Weigel und Kimmich.

Wettanbieter Vergleich Deutschland - Ukraine am 12/06/2016 um 20:00 Uhr

WettenanbieterSpiel1x2 


Deutschland - Ukraine1,504,06,5
Deutschland - Ukraine1,503,807,50
TipicoDeutschland - Ukraine1,504,36,5

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here